UniCredit Group: Ein Praktikant erobert New York

Erfahrungsbericht zum Auslandspraktikum von Ufuk Ergen

  1. New York: Die Stadt die niemals schläft
  2. Arbeiten und Leben in der Weltmetropole
  3. Urlaub muss sein - Erholung und Feiern

New York City – die Stadt die niemals schläft zieht natürlich auch unseren Praktikanten Ufuk Ergen in seinen Bann. Mit viel Arbeit und ausgleichenden Freizeitaktivitäten vergeht die Zeit wie im Flug. Lest hier seinen Erfahrungsbericht aus sechs Monaten in Amerika.

Ab nach New York - hier werden Träume wahr

Awesome! Kein anderes Wort beschreibt diese Stadt besser. Von der Tatsache, dass New York niemals schläft, habe ich mich nach sechs Monaten selbst überzeugt.

Ein Rückblick: 27. Juli 2009, 14 Uhr Newark Liberty Airport – angekommen. Unerwartet zügig durch alle Kontrollen gekommen und ab ins Taxi in die Stadt, in der die Träume wahr werden. Zunächst einmal ins Hotel eingebunkert und extensive research betrieben, um eine Unterkunft zu finden. Nach vier Tagen war ich dann Real Estate Experte für Acommodations in Manhattan. Da meine Arbeit im Herzen der Stadt in Midtown sein würde, wollte ich natürlich nicht weit entfernt wohnen. Eine Unterkunft in Manhattan war ein Muss, da ich doch das New Yorker Leben aus erster Hand miterleben wollte. Dass es letztendlich so gut klappen würde, hätte ich nicht erwartet.

So saß ich dann in meinem 2-Bedroom Apartment, das ich mir mit einem weiteren Investmentbanker teilte und genoss den Ausblick aus dem 19. Stock meines Doorman Buildings. Die Partys auf unserem Rooftop mit den anderen Praktikanten der UniCredit Group kamen dabei natürlich nicht zu kurz. Schaut euch das Bild an und genießt den traumhaften Ausblick auf das Chrysler Building und Midtown Manhattan.

Kurze Wege – wahrer Luxus

Zur Arbeit ging ich keine zehn Minuten – das ist echter Luxus in NYC. An meinem ersten Arbeitstag, dem 3. August 2009, war ich zudem nicht der einzige Praktikant, der bei der UniCredit Group angefangen hat. Von daher war bereits am ersten Tag guter Anschluss gefunden. Aber dazu später mehr.

Nun zum Wesentlichen, meinem Praktikum im Bereich Principal Investments bei der UniCredit Group. Eingegliedert in die Division Corporate & Investment Banking versteht man unter Principal Investments das Private Equity Geschäft der Bank. Gemeinsame Co-Investments mit Branchengrößen wie KKR, Apollo und THL waren da natürlich eine feine Sache. Da ich direkt mit einem Managing Director und einem Vice President zusammenarbeitete, bekam ich Einiges mit. Meine Tätigkeiten zu Beginn des Praktikums bestanden aus Marktrecherchen, der Erstellung von Valuation Reports und Financial Models sowie der Analyse von Financial Statements für die Vorbereitung neuer Investment Proposals und das Monitoring bestehender Investments.

Anfang Oktober kam es dann zu einer interessanten Entwicklung. Ich hatte das Glück, hautnah den Aufbau einer neuen Business Division mitzuerleben und aktiv daran mitzuwirken. Zusätzlich zu unserem bestehenden Principal Investments Geschäft verantworteten wir von da an das Corporate Finance Advisory Business der UniCredit Group für Nordamerika. Dabei berieten wir zum einen US-Klienten bei der Expansion in die Kernmärkte der UniCredit Group, namentlich Deutschland, Österreich, Italien sowie Süd- u. Osteuropa bis in die Türkei. Zum anderen unterstützten wir bestehende Klienten in Europa bei Akquisitionen in Nordamerika.