Reisefieber – Vorbereitungen für mein Auslandspraktikum in London

Erfahrungsbericht zum Auslandspraktikum von Natalie Neugebauer

Natalie Neugebauer hat im März 2011 eines der begehrten Join the best-Auslandsstipendien erhalten. An der Frankfurt School of Finance and Management studiert sie Betriebswirtschaftslehre. In den nächsten zwei Monaten wird Euch Natalie von ihrer aufregenden Zeit bei KPMG in London berichten.

Voller Vorfreude - Stipendiatin Natalie reist für KPMG nach London

Wow, in ein paar Tagen ist es endlich soweit! Mein Auslandspraktikum bei KPMG in London beginnt! Ich bin schon unglaublich aufgeregt und wirklich neugierig darauf, was mich alles erwartet. Das letzte Mal in London war ich kurz nach dem Abi mit meinem besten Freund Tobias. Wir haben damals, neben den ganzen Sehenswürdigkeiten, die jeder Tourist besichtigt, auch den Londoner Financial District besucht. Ich habe mir schon damals vorgestellt, wie es wohl ist in einer Metropole wie London zu arbeiten, und welche Möglichkeiten und Chancen es dort gibt. Dass ich jetzt schon bald dort arbeiten und leben werde ist unglaublich.

Rückblick – das Join the best-Auswahlverfahren

Nun ist schon fast ein Jahr vergangen, seitdem ich mich bei MLP für ein Join the best-Auslandsstipendium beworben habe. Ich hätte anfangs wirklich nie gedacht, dass ich es so weit schaffe und tatsächlich ein Stipendium erhalte. An den ersten Auswahltag auf dem Westend-Campus der Goethe Universität in Frankfurt am Main kann ich mich noch genau erinnern. Wir waren etwa 30 Bewerber und wurden von den Mitarbeitern der MLP-Geschäftsstelle Frankfurt herzlich begrüßt. Obwohl natürlich alle aufgeregt waren, war die Atmosphäre angenehm, da die Mitarbeiter selbst noch ziemlich jung waren und die Situation durch ihre offene Art etwas auflockerten. Es gab eine kurze Einführung und einen Überblick, was uns an dem Vormittag alles erwarten würde.

Nach diesem ersten Assessmentcenter in Frankfurt war die nächste Stufe des Auswahlverfahrens die Einladung für das finale Assessmentcenter auf dem MLP Campus. Bei der Ankunft dort wurde uns Bewerbern mitgeteilt, bei welchen Unternehmen wir für ein Auslandsstipendium ins Rennen gehen. Ich hatte mich sehr gefreut, da ich bei meinem Wunschkandidaten KPMG teilnehmen durfte. Am Ende des anstrengenden Assessmentcenters kamen zur Bekanntgabe der MLP-Stipendiaten alle Bewerber im Hörsaal der MLP Corporate University zusammen. Als schließlich mein Name für das Auslandspraktikum bei KMPG in London  aufgerufen wurde, konnte ich mein Glück kaum fassen und war unglaublich erleichtert.

Nach dem Assessmentcenter beginnt die Vorbereitung

Nach den Auswahltagen in Wiesloch ging dann alles ganz schnell. Vanessa Keller vom Join the best – Team hat uns alle wichtigen Informationen bezüglich des Stipendiums wie zum Beispiel die Flugbuchung, das Versicherungspaket, Kostenübernahme für die Unterkunft und MLP Card mitgeteilt. Meine Ansprechpartnerin bei KPMG half mir dabei das Auslandspraktikum zu organisieren und unterstützte mich bei den administrativen Angelegenheiten. Dazu gehörten der Praktikumsvertrag, der Personalfragebogen und Modalitäten zu meiner Praktikumsvergütung. Mit ihr vereinbarte ich den Zeitraum des Praktikums. Sie stellte auch den Kontakt zum Londoner Büro von KPMG her. Besonders toll fand ich, dass sie es mir ermöglichte im Corporate Finance Valuation Team zu arbeiten. Ich studiere BWL und habe diesen Bereich schon in meinem Studium kennen gelernt.

Ich freue mich darauf neben der Theorie nun auch praktische Erfahrungen zu sammeln. Ich hoffe, dass ich in ein freundliches Team komme, das mich von Anfang an in die Arbeitsabläufe integriert, so dass ich mich möglichst gut in die Projekte einbringen kann.

Bis bald, Eure Natalie Neugebauer